Merkmale

Greiff special OPPORTUNITIES 

Investieren in Events

Region

Europa, Schwerpunkt Deutschland

Strategie

All Caps, Aktien

Stil

Event Driven / Alpha

Fondsbeschreibung

Der Fokus liegt auf Aktien aus Deutschland bzw. Europa, die mit Event-Katalysatoren wie Übernahmen, Spin Offs oder Squeeze-Outs verknüpft sind. Auswahl und Zusammensetzung des Portfolios erfolgen opportunistisch. Das Fondsmanagement greift dabei unter anderem auf eine langjährige Expertise aus dem Investmentuniversum deutscher Spezialsituationen zurück, ebenso wie auf internationale M&A -Transaktionen. Da Event-Renditen die zentrale Alpha-Quelle des Portfolios darstellen, bietet der Fonds für Aktieninvestoren eine ideale Diversifikation. Das Renditeziel sehen wir bei 8 bis 10 % p.a. auf Sicht von 5 Jahren.

News abonnieren

Zum Investmentprozess

Fondspräsentation

Dirk Sammüller
Dirk Sammüller

Geschäftsführender Gesellschafter

Dirk Sammüller
Dirk Sammüller

Geschäftsführender Gesellschafter

Nach seinem Studium zum Diplom-Betriebswirt (BA) in Karlsruhe startete Sammüller seine Berufskarriere im Genossenschaftssektor und sammelte dort erste Erfahrungen im Handel von Aktien- und Rentenpapieren. Mit dem Wechsel zu Feri International Advisors gelang der Einstieg ins Dachfondsmanagement. Ab 2006 übernahm er bei der GREIFF capital management AG unter anderem in der Rolle des Vorstands, die Prozessverantwortung für neue Fonds und betreute aktienbasierte Fonds- und Dachfondsmandate. Mit der Auflage des GREIFF „special situations“ zählt Sammüller zu den Pionieren im Segment Spezialsituationen. Ab 2012 er in der Rolle eines „Senior Portfoliomanagers“ bei der TBF Global Asset Management GmbH für Aktien Deutschland und Europa sowie Strategien im Zusammenhang mit Spezialsituationen verantwortlich. Seit Oktober 2021 ist er als Geschäftsführender Gesellschafter für die Capio Capital GmbH tätig.

Thomas Einzmann
Thomas Einzmann

Geschäftsführender Gesellschafter

Thomas Einzmann
Thomas Einzmann

Geschäftsführender Gesellschafter

Nach dem Studium vor Ort und dem Abschluss als Diplom-Betriebswirt (BA) im Jahre 1996 startete er seine berufliche Karriere im Firmenkundengeschäft der Sparkasse Ettlingen. Nach weiteren Stationen in der Unternehmensberatung mit dem Schwerpunkt „Financial Services“, unter anderem bei der PricewaterhouseCoopers und IBM Deutschland, wechselte er im Jahr 2010 zur GREIFF capital management AG. Dort war er für die Betreuung aktienbasierter Fondsmandate verantwortlich. Im April 2012 wechselte Herr Einzmann in der Rolle eines „Senior Portfoliomanagers“ zur TBF Global Asset Management GmbH und betreute hier die defensiven Mandate sowie Strategien im Zusammenhang mit Spezialsituationen. Seit Oktober 2021 ist er als geschäftsführender Gesellschafter für die Capio Capital GmbH tätig, welche als unabhängiger Fondsadvisor diverse Kunden und Mandate im Rahmen der Strategie für Spezialsituationen berät.

Fondsportrait und Dokumente

R-Tranche

ISIN DE000A2QDSL3

WKN A2QDSL

Rechtsform UCITS

Fondsberater Capio Capital GmbH

Fondsmanager Greiff capital management AG

Kapitalverwaltungsgesellschaft HANSAINVEST Hanseatische Investment GmbH

Verwahrstelle Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG

SFDR-Klassifizierung Artikel 6

Auflagedatum 01.04.2021

Fondswährung EUR

Fondsdomizil DE

Ausgabeaufschlag (z. Zt.) 5,00%

Geschäftsjahresende 31.03

Ertragsverwendung ausschüttend

TER 1,92%

– davon Verwaltungsvergütung (z. Zt.) 1,55%

– davon Verwahrstellenvergütung (z. Zt.) 0,05%

Erfolgsabhängige Vergütung 15 % des Betrages, um den der Anteilwert am Ende einer Abrechnungsperiode den Anteilwert am Anfang der Abrechnungsperiode um 1 % übersteigt (absolut positive Anteilwertentwicklung), jedoch insgesamt höchstens bis zu 20 % des Durchschnittswerts des OGAW-Sondervermögens in der Abrechnungsperiode. Eine negative Wertentwicklung muss aufgeholt werden.

Mindestanlagesumme keine

Vertriebszulassung DE

Factsheets (R-Tranche)

Pflichtpublikationen (R-Tranche)

PRIIPS HJB JB VKP

Weitere Publikationen (R-Tranche)

Newsletter

Bleiben Sie informiert

Melden Sie sich jetzt für unseren monatlichen Newsletter an.

Erhalten Sie regelmäßig Monatsberichte und Event-Einladungen zu Fonds und Themen Ihrer Wahl.

  • Monatsberichte
  • Factsheets
  • Aktuelle Webcasts
  • Events

Jetzt anmelden

greiff special OPPORTUNITIES

Investmentprozess

1

Universum

All-Cap Ansatz, 250 bis 300 Unternehmen, variiert etwas mit den Entwicklungen an den M&A Märkten.

 

2

Filter EVENT

Übernahmespezifische Kriterien, wie z.B. Aktionärskreis inkl. Veränderungen, Branchenkonsolidierung, Newsflow, Insidertransaktionen.

 

3

Filter VALUE

Qualitative und quantitative Beurteilung, u.a. auf Basis von Bilanzkennzahlen wie operativer Marge, Free Cash Flow, historischer Bewertung.

 

4

Portfoliokonstruktion

Bottom-Up ohne Marktkapitalisierungs-, Sektor- oder Ländervorgaben mit diskretionärer Diversifikation.

30 – 40 Einzeltitel.

 

5

Risikomanagement

Tägliches Monitoring auf Einzeltitel-/Gesamtportfolioebene.

Boutique

greiff special OPPORTUNITIES 

Capio Capital GmbH

Die Capio Capital GmbH* deckt diverse Dienstleistungen rund um das Thema Kapitalmärkte ab. Ein wesentlicher Bestandteil ist die Beratung von Investmentfonds, das sogenannte Fonds-Advisory, sowie Researchdienstleistungen.

*Die Capio Capital GmbH ist im Rahmen der Anlageberatung gem. § 2 Abs. 2 Nr. 4 WpIG ausschließlich auf Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Heidenkampsweg 73, 20097 Hamburg tätig. Die NFS ist ein Wertpapierinstitut gem. § 2 Abs. 1 WpIG und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Mehr erfahren

„Chancen multiplizieren sich, wenn man sie ergreift.“
Zitat von Sunzi (um 544 – 496 v. Chr.) und unsere Maxime für den Greiff Special Opportunities.

Dirk Sammüller Geschäftsführender Gesellschafter

Dirk Sammüller

Q&A

greiff special OPPORTUNITIES 

Ihre Fragen schnell beantwortet

  • Welche Mehrwerte bietet die Strategie im Vergleich zu ähnlichen Anlageprodukten?

    Unsere profunden Kenntnisse in EVENT-Investments bilden den Kern unseres Portfolios und unterscheiden uns maßgeblich von der Masse an Aktienfonds. Renditequellen ergeben sich typischerweise aus Übernahmeprämien, Arbitrage, „Sum of the parts“-Betrachtungen, Holding Discounts, Aktienrückkäufen, Spin Offs, Squeeze-Outs und Spruchverfahren. Somit bietet der Greiff Special Opportunities jedem Aktieninvestor eine interessante Möglichkeit, seinen Aktienportfolio zu diversifizieren, ohne dabei auf die Chancen einer Aktienperformance zu verzichten.

  • Welches Anlageuniversum steht dem Fondsmanagement zur Verfügung?

    Produktwahrheit und Klarheit sind uns extrem wichtig. Unser Universum umfasst rund 300 Aktien, wobei dies je nach Entwicklung an den M&A-Märkten variieren kann. Übernahmespezifische bzw. EVENT-Faktoren sind das wesentliche Entscheidungskriterium. Die Bandbreite reicht dabei von bereits angekündigten Strukturmaßnahmen wie BuG oder Squeeze-Outs bis zum potenziellen Übernahmekandidaten. Oft ist es dabei nicht die Frage ob, sondern wann eine Übernahme oder eine andere Corporate Action erfolgt. Der Schwerpunkt der Investitionen ist Deutschland, gefolgt von Europa, vereinzelt werden auch Investitionen in den USA oder Japan getätigt. Die Marktkapitalisierung der Unternehmen spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

  • Wie erfolgt die Auswahl der Titel?

    Der Investmentprozess verläuft mehrstufig. Im ersten Filter „Event“ werden beispielsweise übernahmespezifische Faktoren überprüft, unter anderem Marktkapitalisierung, Aktionärskreis, Technologie, Branchenkonsolidierung, Newsflow, Veränderungen im Aktionärskreis oder auch Insidertransaktionen. Im zweiten Schritt, dem Filter „Value“, der insbesondere für „Sum of the Parts“-Betrachtungen, Holding Discounts oder Spin Off-Bewertungen elementar ist, wird eine qualitative und quantitative Beurteilung, unter anderem auf Basis der Bilanz, der operativen Marge, des Free Cash Flow oder der Bewertung im historischen Kontext, vorgenommen.

     

  • Wie sieht das Fondsportfolio typischerweise aus?

    Wir investieren ganz bewusst unabhängig von Größe oder Marktkapitalisierung, nichts liegt unser ferner als „Benchmarkdenken“. Das Portfolio des Greiff Special Opportunities besteht aus 30 bis 40 Unternehmen. Da ein opportunistischer Ansatz verfolgt wird, können Einzelpositionen durchaus mit bis zu zehn Prozent des Portfolios abgebildet werden.

  • Wie nachhaltig ist der Fonds?

    Aufgrund der festgelegten Anlagestrategie werden die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten bei Investitionsentscheidungen nicht explizit berücksichtigt. Gleichwohl ist auch die Capio Capital GmbH als Fondsadvisor davon überzeugt, dass Investitionserfolg und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen und wendet bei Kaufentscheidungen einen Katalog von Kriterien an, um Unternehmen auszuschließen, bei denen in besonderem Maße von Nachhaltigkeitsrisiken auszugehen ist.

Vollständiges Q&A anfordern

Kontakt

greiff special OPPORTUNITIES 

Ihre Ansprechpartner für Detailfragen

Gerne unterstützen wir Sie mit weiterführenden Informationen zum GREIFF Special Opportunities. Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch mit Ihnen. Sprechen Sie uns an.