Q1 2024

Quartalsbericht AFB Global Equity Select

Im ersten Quartal 2024…

…beschleunigten sich die Investmentaktivitäten der Beteiligungsunternehmen im AFB weiter, im Durchschnitt hatten wir im Fonds über die ersten Jahre rund 15 Akquisitionen und 120 Investments pro Quartal. Nach dem Tiefpunkt in Q2 und dem Turnaround in Q3 2023, zeigt sich mit 15 Akquisitionen und 97 Investments in Q1 2024, dass sich die Lage normalisiert. DPAM (Degroof Petercam Asset Management), eine führende unabhängige Asset Management-Gesellschaft aus Belgien, die unter anderem auch Research-Dienstleistungen erbringt und aktuell 22 Investment Companies im Research und insgesamt 36 unter Beobachtung hat, sieht ebenfalls Zeichen einer Erholung der privaten Märkte und weist auf einen IPO-Rückstand hin, der sich seit Jahresbeginn 2024 aufzulösen beginnt. IPOs in Q1 2024, Zeichen der Belebung: Das Gesamtvolumen in den USA sprang von 2,6 Milliarden US-Dollar auf 8,5 Milliarden im diesjährigen Quartal. Ähnlich positiv war die Entwicklung in Europa. Zwar lag die absolute Zahl mit 26 leicht unter dem Vorjahresquartal (28) aber das Volumen erreichte fast eine Verdreifachung mit 5,9 Milliarden US-Dollar.

Beides dürfte dazu führen, dass sich die extremen Discounts, die sich bei einer Vielzahl von Investmentunternehmen im Bereich der börsennotierten Beteiligungsunternehmen aufgebaut haben, wieder langsam abbauen. Davon profitiert dann der AFB auch in den nächsten Quartalen, mit einem aktuellen Anteil von knapp unter 20 % an Investmentunternehmen!

Die Top-Performer in Q1 waren: Dell Technologies 45,64 %, SoftBank 43,09 %, Hitachi 37,86 % und Chapters Group 34,44 %. Schwäche zeigte Wheaton Precious Metals -4,31 % und Vitec Software -5,04 %.

In Q1 konnten die meisten bedeutenden Aktienmärkte deutlich zulegen, die Marktbreite nimmt dabei insgesamt (wenn auch langsam) zu. Das große Bild prägen die Notenbanken in den USA und Europa. Die Märkte setzen auf Zinssenkungen für die zweite Jahreshälfte, wobei die Schweizerische Nationalbank als erste größere Notenbank die Zinswende bereits einleitete und unerwartet ihren Leitzins senkte. Die hohe Bewertung bei den Mega-Tech-Aktien und deren historisch hohe Konzentration bergen Risiken, auch wenn die meisten operativ überzeugen können. Denen kann man z.B. durch eine breitere und andere Diversifikation begegnen, wie sie der AFB Global Equity Select aufweist, und dabei auch zusätzlich von einer Erholung bei Nebenwerten profitieren.

Der AFB legte in Q1 mit 11,78 % noch stärker zu als weltweite Indizes. Mittlerweile ist der Fonds auch bei Morningstar in der Vergleichskategorie „Aktien weltweit Flex-Cap“ wieder unter den besten 10 %. Die positive Entwicklung wurde von nahezu allen Titeln getragen. Stabilisiert zeigte sich vor allem auch der Bereich Royalty & Streaming. Herausragend entwickelten sich Dell Technologies, SoftBank, Hitachi und Chapters Group, alle vorwiegend aus dem Bereich Mehrheitsbeteiligungen. Die Performance wurde bei diesen Unternehmen von den operativen Ergebnissen getragen. Während Dell Technologies, SoftBank und Hitachi die „Früchte“ durch die in den letzten Jahren aufgebauten Unternehmensökosysteme ernten, setzt sich bei Chapters Group das Wachstum durch den Erwerb von 18 Mehrheitsbeteiligungen im Jahr 2023 und bereits 3 weiteren in diesem Jahr fort.

Aktivitäten und Ereignisse im Fondsportfolio

Wie angekündigt haben wir das Portfolio wieder auf 40 Positionen reduziert und unsere beobachtende Haltung bei SoftBank und Prosus hat sich aufgelöst zugunsten von SoftBank, Prosus ist raus aus dem Fonds. Außerdem haben wir Brookfield Corporation und Aker ASA mit Gewinnen verkauft und neu erstmalig mit Iron Mountain einen REIT (Real Estate Investment Trust) aufgenommen. Diese Transaktion hat sich bereits bestens gerechnet und rund 20 % Performancevorteil eingebracht. Hier ein kurzer Snapshot:

Iron Mountain

Bei REITs handelt es sich um liquide börsengehandelte Beteiligungsunternehmen, die Anlegern Zugang zu hochwertigen gewerblichen Immobilien mit starkem Wachstumspotenzial und den einzigartigen Vorteilen von Immobilienanlagen bieten.

Die Tätigkeitsbereiche von Iron Mountain sind Dienstleistungen rund um das Informationsmanagement, digitale Transformation, sichere Speicherung und sichere Vernichtung, Rechenzentren, Cloud-Dienste sowie Kunstspeicherung und -Logistik. Das Unternehmen verfügt über ein Immobiliennetzwerk von mehr als 85 Millionen Quadratmetern in mehr als 1.400 Einrichtungen in mehr als 60 Ländern. Dadurch besitzt das Unternehmen einen REIT-Status und genießt enorme Steuervorteile. Im Gegenzug verpflichtet sich die Gesellschaft, 90 % der angefallenen Gewinne an die Anteilseigner auszuschütten. Da Iron Mountain wiederkehrende Einnahmen verzeichnet und auf langfristige Vertragsbeziehungen setzt (darunter z.B. 95 % der Forbes-500-Konzerne), verfügt das Unternehmen über ein planbares Geschäftsmodell und baut ein Unternehmensökosystem mit rund 30 Akquisitionen und einigen Investments auf, beides sorgt für Wachstum und Innovation.

Hohe Substanzkraft

Beteiligungsunternehmen sind diversifizierte Unternehmensökosysteme und die Geschäftsmodelle dieser Unternehmen sind auch oder ausschließlich auf Wachstum durch Investments und/oder Akquisitionen in andere Unternehmen ausgelegt. Somit ähneln sie von der Struktur her Investmentfonds, sind aber selbst Firmen. Investoren können von den herausragenden Investmentstrategen der besten Unternehmen und z.B. deren stabilen, Cashflow-orientierten Geschäftsmodellen enorm profitieren. Man investiert mit den operativen Investmentprofis, dazu passt der Satz von Warren Buffett: „Ich bin ein besserer Geschäftsmann, weil ich Investor bin, und ich bin ein besserer Investor, weil ich Geschäftsmann bin.“ Das Ergebnis sind börsennotierte Beteiligungsunternehmen! Die Lehren aus beiden Erfahrungen verstärken sich. Darum geht es bei den operativen Investmentprofis und in diese investieren wir beim AFB.

Echte globale Diversifikation ist in diesen Zeiten der ständig wechselnden politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Welt nötiger denn je! Der AFB Global Equity Select bietet Anlegern genau diese globale Diversifikation mit einem konzentrierten Aktienportfolio von 25-40 Unternehmen und bildet erstmalig dieses Anlagesegment komplett ab, indem alle Investmentstrategien in diesem Bereich berücksichtigt werden. Investieren Sie mit uns gemeinsam in die Warren Buffetts bzw. Berkshire Hathaways der Welt!

Hier geht es zum Update-Video vom AFB Q1 2024

Gunter Burgbacher

Sie haben die Fondsnews mit aktuellen Artikeln, Factsheets und Monatskommentaren noch nicht abonniert?

Fondsnews abonnieren

Disclaimer: Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an Kunden der Kundengruppe „Professionelle Kunden“ gem. § 67 Abs. 2 WpHG und / oder „Geeignete Gegenparteien“ gem. § 67 Abs. 4 WpHG und ist nicht für Privatkunden bestimmt. Die Verteilung an Privatkunden ist nicht beabsichtigt. Es dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Anlagestrategieempfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und keine Anlageempfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie keine Anlageempfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten im Sinne des § 2 Abs. 8 Nr. 10 WpHG dar. Historische Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf ähnliche Entwicklungen in der Zukunft zu. Diese sind nicht prognostizierbar.

Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind die Verkaufsunterlagen zum Sondervermögen. Verkaufsunterlagen zu allen Sondervermögen der HANSAINVEST Hanseatische Investment GmbH sind kostenlos bei Ihrem Berater/Vermittler, der zuständigen Depotbank oder bei HANSAINVEST unter www.hansainvest.com erhältlich. Alle angegebenen Daten sind vorbehaltlich der Prüfung durch die Wirtschaftsprüfer zu den jeweiligen Berichtsterminen. Die Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Für die Richtigkeit der hier angegebenen Informationen übernimmt Greiff capital management AG keine Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Ihr Ansprechpartner

Matthias Neymeyer
Matthias Neymeyer

Relationship Manager Süd

+49 761 7676 95 22 neymeyer@greiff-ag.de
Vita anzeigen
Matthias Neymeyer

Relationship Manager Süd

Matthias Neymeyer ist Wholesale Relationship Manager bei der Greiff capital management AG und betreut die Region Süddeutschland. Nach seiner Ausbildung zum Finanzassistenten bei der Volksbank Freiburg eG war der Diplom-Bankbetriebswirt (ADG) zunächst als Servicekundenberater und nach einem Wechsel zur Volksbank Breisgau Süd eG als Privatkundenberater tätig. Zuletzt agierte Matthias Neymeyer mehr als vier Jahre erfolgreich als Vermögensmanager im Private Banking der Volksbank Breisgau Süd eG.

Jetzt Termin vereinbaren
Andreas Kaiser

Relationship Manager Nord

+49 761 76 76 95 42 akaiser@greiff-ag.de
Vita anzeigen
Andreas Kaiser

Relationship Manager Nord

Andreas Kaiser ist Wholesale Relationship Manager bei der Greiff capital management AG und betreut die Region Norddeutschland. Nach seiner Ausbildung zum Finanzassistenten bei der Commerzbank AG in Karlsruhe, war der Bankfachwirt acht Jahre im Retailbanking tätig. Zuletzt agierte Andreas Kaiser mehr als sechs Jahre erfolgreich als Relationship Manager im Wealth Management der Commerzbank in Baden-Baden.

Jetzt Termin vereinbaren
Alexandre Wolf
Alexandre Wolf

Leiter Vertrieb

+49 761 7676 95 41 wolf@greiff-ag.de
Vita anzeigen
Alexandre Wolf

Leiter Vertrieb

Alexandre Wolf ist bei der Greiff capital management AG für Fondsselektoren und institutionelle Kunden in der DACH Region sowie in Luxembourg zuständig. Er spricht Französisch, Deutsch und Englisch. Alexandre Wolf ist ebenfalls als ESG Beauftragter der Greiff AG Ihr Ansprechpartner für alle nachhaltigen Themen. Er absolvierte im Juni 2021 das Kompaktstudium „SRI Advisor“ an der EBS Executive School in Oestrich Winkel. Seine Karriere in der Finanzbranche startete er im Jahr 2001 bei Candriam (ehemalig Dexia Asset Management) in Paris als Institutional Sales Manager und verantwortete im späteren Verlauf die Betreuung von Wholesale und institutionellen Kunden für diverse Fondsboutiquen und Vertriebsplattformen. Alexandre Wolf hat an der Universität Paris-Nanterre einen Master-Abschluss in Finanzwesen mit Schwerpunkt Wirtschaftsingenieurwesen im Bereich Banken, Finanzen und Versicherungen absolviert.

Jetzt Termin vereinbaren
Weitere Informationen

Beitrag Teilen

Vorstand

Newsletter

Bleiben Sie informiert

Melden Sie sich jetzt für unseren monatlichen Newsletter an.

Erhalten Sie regelmäßig Monatsberichte und Event-Einladungen zu Fonds und Themen Ihrer Wahl.

  • Monatsberichte
  • Factsheets
  • Aktuelle Webinare
  • Events

Jetzt anmelden