JUNi 2024

Warum erfolgreiche aktive Fondsmanager selten der Masse folgen.

Der Human Intelligence (A3CNF5) wird im August drei Jahre alt. In diesen drei Jahren hat er mehr als eindrucksvoll gezeigt, dass es sich lohnt in die besten Ideen der besten Fondsmanager zu investieren. Im Prinzip ist der Investmentprozess ganz einfach: Suche die erfolgreichsten aktiven Fondsmanager und schau dir an, mit welchen Titeln sie ihre Outperformance erzielen. Investiere dann in diese Werte mit einem konzentrierten Portfolio. Was zunächst simpel erscheint, wird oft kompliziert, wenn die Mehrheit der Investoren eine gegenteilige Meinung vertritt. Ich möchte Ihnen dies an einem Beispiel seit Jahresanfang erläutern:

Bereits Ende Dezember letzten Jahres haben wir bei unserer Auswertung der erfolgreichsten aktiven Manager durch das Greiff Research Institut festgestellt, dass unter den Top Positionen wieder Werte des chinesischen Aktienmarktes zu finden waren. Insbesondere große Large Caps wie Alibaba, PDD Holdings, Ping An Insurance oder Tencent standen plötzlich wieder im Fokus aktiver Fondsmanager. Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung bezüglich chinesischer Aktienwerte am Tiefpunkt und Investments in Chinawerte ein „No Go“. Einige Fondsmanager brüsteten sich bereits damit, dass sie auf keinen Fall in China investieren werden. Gleichzeitig waren auch die Shorts, also die Wetten auf weiter fallende Kurse bei chinesischen Unternehmen, so hoch wie zuletzt 2016 oder 2020 (siehe Grafik).

Noch im Januar auf dem Fondskongress in Mannheim musste ich unsere Übergewichtung in chinesische Aktienwerte bei meinem Vortrag verteidigen. Inzwischen sind die Kritiken verstummt, denn der chinesische Aktienmarkt hat seither ein fulminantes Comeback hingelegt. Der Human Intelligence konnte davon überproportional profitieren und notiert auf Allzeithoch mit einem Zuwachs von 9 % im laufenden Jahr oder über 30 % in den letzten 12 Monaten (Stand 13.05.2024). Dabei hielt und hält der Human Intelligence signifikante Positionen in Alibaba (7,4 %), PDD Holdings (5,7 %), JD.com (5,3 %) oder Tencent (4,6 %).

Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass es sich lohnt, nicht der allgemeinen Marktstimmung zu folgen, sondern erfolgreichen aktiven Investoren. Anfang 2024 hat sich die Masse der Anleger wie in einem kleinen Ruderboot auf eine Seite gelehnt und wundert sich jetzt, dass sie nass wird. Wohingegen sich eine kleine erfahrene Gruppe an Fondskapitänen getraut hat, besser ein anderes Schiff zu besteigen. Wir analysieren frühzeitig solche Bewegungen, um die besten Ideen zu erkennen und zu bewerten. Wichtig ist sich konsequent auf die Ideen zu konzentrieren, von denen man überzeugt ist. Daher auch die deutliche Übergewichtung im Human Intelligence mit gerade einmal 24 Aktienwerten im Portfolio.

Fazit: Zu viele Anleger orientieren sich bei ihren Entscheidungen an der Gegenwart. Das Problem: Die Erkenntnisse der Gegenwart sind bereits eingepreist. Über den Tellerrand hinauszublicken, in die Zukunft zu denken und gegen das Offensichtliche zu investieren, ist nur wenigen sehr guten aktiven Investoren vorbehalten. Wir finden diese aktiven Investoren und analysieren ihre Portfolios. Daraus leiten wir unsere Investments für den Human Intelligence ab. So sind wir aktuell mit über 30 % in chinesischen Large Caps investiert. Allerdings kann dies in einem halben Jahr bereits wieder ein anderer Markt sein, den wir vielleicht noch gar nicht auf dem Radar haben oder der dann ebenfalls so ungeliebt sein mag wie chinesische Aktien Ende letzten Jahres. Noch ist die Rally der China Aktien intakt. Schon alleine der weiterhin hohe Anteil an Short Investments ist weiter als bullisch zu bewerten.

Ihr Volker Schilling

Co-Manager des Human Intelligence


Sie haben die Fondsnews mit aktuellen Artikeln, Factsheets und Monatskommentaren noch nicht abonniert?

Fondsnews abonnieren

Disclaimer: Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an Kunden der Kundengruppe „Professionelle Kunden“ gem. § 67 Abs. 2 WpHG und / oder „Geeignete Gegenparteien“ gem. § 67 Abs. 4 WpHG und ist nicht für Privatkunden bestimmt. Die Verteilung an Privatkunden ist nicht beabsichtigt. Es dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Anlagestrategieempfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und keine Anlageempfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie keine Anlageempfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten im Sinne des § 2 Abs. 8 Nr. 10 WpHG dar. Historische Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf ähnliche Entwicklungen in der Zukunft zu. Diese sind nicht prognostizierbar.

Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind die Verkaufsunterlagen zum Sondervermögen. Verkaufsunterlagen zu allen Sondervermögen der HANSAINVEST Hanseatische Investment GmbH sind kostenlos bei Ihrem Berater/Vermittler, der zuständigen Depotbank oder bei HANSAINVEST unter www.hansainvest.com erhältlich. Alle angegebenen Daten sind vorbehaltlich der Prüfung durch die Wirtschaftsprüfer zu den jeweiligen Berichtsterminen. Die Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Für die Richtigkeit der hier angegebenen Informationen übernimmt Greiff capital management AG keine Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Ihr Ansprechpartner

Matthias Neymeyer
Matthias Neymeyer

Relationship Manager Süd

+49 761 7676 95 22 neymeyer@greiff-ag.de
Vita anzeigen
Matthias Neymeyer

Relationship Manager Süd

Matthias Neymeyer ist Wholesale Relationship Manager bei der Greiff capital management AG und betreut die Region Süddeutschland. Nach seiner Ausbildung zum Finanzassistenten bei der Volksbank Freiburg eG war der Diplom-Bankbetriebswirt (ADG) zunächst als Servicekundenberater und nach einem Wechsel zur Volksbank Breisgau Süd eG als Privatkundenberater tätig. Zuletzt agierte Matthias Neymeyer mehr als vier Jahre erfolgreich als Vermögensmanager im Private Banking der Volksbank Breisgau Süd eG.

Jetzt Termin vereinbaren
Andreas Kaiser

Relationship Manager Nord

+49 761 76 76 95 42 akaiser@greiff-ag.de
Vita anzeigen
Andreas Kaiser

Relationship Manager Nord

Andreas Kaiser ist Wholesale Relationship Manager bei der Greiff capital management AG und betreut die Region Norddeutschland. Nach seiner Ausbildung zum Finanzassistenten bei der Commerzbank AG in Karlsruhe, war der Bankfachwirt acht Jahre im Retailbanking tätig. Zuletzt agierte Andreas Kaiser mehr als sechs Jahre erfolgreich als Relationship Manager im Wealth Management der Commerzbank in Baden-Baden.

Jetzt Termin vereinbaren
Alexandre Wolf
Alexandre Wolf

Leiter Vertrieb

+49 761 7676 95 41 wolf@greiff-ag.de
Vita anzeigen
Alexandre Wolf

Leiter Vertrieb

Alexandre Wolf ist bei der Greiff capital management AG für Fondsselektoren und institutionelle Kunden in der DACH Region sowie in Luxembourg zuständig. Er spricht Französisch, Deutsch und Englisch. Alexandre Wolf ist ebenfalls als ESG Beauftragter der Greiff AG Ihr Ansprechpartner für alle nachhaltigen Themen. Er absolvierte im Juni 2021 das Kompaktstudium „SRI Advisor“ an der EBS Executive School in Oestrich Winkel. Seine Karriere in der Finanzbranche startete er im Jahr 2001 bei Candriam (ehemalig Dexia Asset Management) in Paris als Institutional Sales Manager und verantwortete im späteren Verlauf die Betreuung von Wholesale und institutionellen Kunden für diverse Fondsboutiquen und Vertriebsplattformen. Alexandre Wolf hat an der Universität Paris-Nanterre einen Master-Abschluss in Finanzwesen mit Schwerpunkt Wirtschaftsingenieurwesen im Bereich Banken, Finanzen und Versicherungen absolviert.

Jetzt Termin vereinbaren
Weitere Informationen

Beitrag Teilen

Vorstand

Newsletter

Bleiben Sie informiert

Melden Sie sich jetzt für unseren monatlichen Newsletter an.

Erhalten Sie regelmäßig Monatsberichte und Event-Einladungen zu Fonds und Themen Ihrer Wahl.

  • Monatsberichte
  • Factsheets
  • Aktuelle Webinare
  • Events

Jetzt anmelden